Kaffee Plätzchen

Kaffee Plätzchen

Süße kleine Kaffee Plätzchen

*Werbung

Wie beginnt ihr euren Tag? Ich beginne meinen morgens gerne mit einem Kaffee. Besser gesagt, ohne Kaffee geht bei mir gar nichts. Ich wage sogar zu behaupten, dass ich ohne meinen Kaffee ganz schlimm Kopfschmerzen bekomme. Ob das nun tatsächlich wegen dem Kaffee so ist, oder ob das eher Einbildung ist, weiß ich nicht.

Und da ich Kaffee so gern habe, gibt es eben auch mal Kaffee im Kuchen oder wie hier in den Plätzchen. Sie sind aus Mürbeteig und ganz einfach in der Zubereitung. Ein wenig Schokolade dazu, ein kleines Mokka Böhnchen zur Deko und fertig sind die süßen Plätzchen, bereit für Weihnachten.

Einfache Zubereitung

Die Zubereitung ist ganz einfach. Alle Zutaten zusammen kneten und einige Zeit im Kühlschrank lassen. Nach der Kühlzeit lässt er sich schön auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und nach Belieben ausstechen. Nach dem Backen die Schokolade schmelzen und einmal jeden Keks eintunken. Bei der Deko könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen. Wer keine Mokka-Böhnchen hat, kann einfach Schokostreusel oder auch Kakaonibs dafür verwenden.

Kaffee Plätzchen

Aber nun zum Rezept

Kaffee Plätzchen

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Einfaches Rezept für Kaffee Plätzchen aus Mürbeteig.

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    1 Stunden 30 Minuten
  • Backzeit:
    13 Minuten
  • Gesamtzeit:
    1 Stunden 43 Minuten

Zutaten

0 Portionen
Teig ausreichen für 2 Backbleche
1 Ei
100 g Zucker
200 g Butter
300 g Mehl
20 g Backkakao
30 ml Espresso oder Kaffee
1 Prise Salz
1 TL Vanillepaste
1 Msp. Backpulver
Glasur
100 g Zartbitterschokolade
1- 2 TL Butter oder geschmacksneutrales Öl
mögliche Dekoration
Mokka-Bohnen
Kakao Nibs
Schokostreusel

Utensilien

  • Rührschüssel, Ausstecher, Backblech, Backofen, Teigroller, …

Zubereitung

  1. Gebt alle Zutaten gemeinsam in eine Rührschüssel und knetet mit den Händen alles zu einem Teig.
  2. Diesen wickelt ihr dann in Klarsichtfolie und stellt ihn für eine Stunde in den Kühlschrank.
  3. Nach der Kühlzeit heizt ihr schon mal den Backofen auf 180 Grad O/U Hitze, knetet den Teig einmal kurz durch und rollt ihn auf eurer bemehlten Arbeitsfläche ca. 5-7 mm dick aus.
  4. Stecht dann mit Ausstechern nach Wahl die gewünschten Kekse aus und legt sie auf ein mit Backpapier belegtes Blech.
  5. Dieses kommt für ca. 13 Minuten in den Backofen.
  6. In der Zwischenzeit könnt ihr die Glasur vorbereiten. Alle Zutaten einfach über dem Wasserbad langsam schmelzen und warten bis die gebackenen Kekse ausgekühlt sind.
  7. Jeden Keks einmal in die Schokolade tunken und mit Streusel nach Wahl oder einer Mokka-Bohne dekorieren.

Video

Notizen

Achtet bei der Lagerung der Kekse darauf, dass ihr dazwischen Backpapier legt. Die Schokolade kühlt zwar ab, aber bleibt weich.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @ahalnisweethome auf Instagram oder nutze den Hashtag #backenmitbelma.

*Diese Seite enthält Affiliate Links, die mir helfen diesen Blog zu finanzieren. Kauft ihr etwas über einen Link, erhalte ich eine kleine Provision. Es entstehen dabei keinerlei zusätzliche Mehrkosten für Euch. Ich gehe mit Affiliate Links sehr verantwortungsvoll um und empfehle nur Produkte von deren Nutzen und Mehrwert ich überzeugt bin, und die ich selber nutze. Wenn ihr dazu noch Fragen habt, dürft ihr mich gerne kontaktieren. Mehr Informationen darüber findet ihr auch hier.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.