Schoko Muffins

Werbung*

 

Die besten Schoko Muffins, schön fluffig und mega schokoladig

 

Jeder hat mal Lust auf etwas Süßes. Wir auf jeden Fall. Wenn wir Lust auf Schokolade haben, dann gibt es diese süße Versuchung bei uns. Schoko Muffins gehen wirklich immer. Sie sind einfach in der Zubereitung, blitzschnell gebacken und weitaus besser als ein Schoko-Riegel.

Und besondere Anlässe gibt es jede Menge im Jahr. Wenn ein Geburtstag ansteht und wir etwas als Mitbringsel mitnehmen müssen, kommt immer dieses Rezept zum Einsatz. Ob Schule, Kita oder der klassische Kuchenverkauf vom Sportverein. Diese Muffins sind meistens dabei. Manchmal auch als Cupcakes. Für das Frosting nehme ich eigentlich nur aufgeschlagene Sahne mit etwas Puderzucker und Backkakao. Immer spontan abgeschmeckt, das mögen die Kids eher als mit Frischkäse oder Butter Creme.

Wer lieber etwas fruchtiges mag, schaut hier vorbei. Da zeige ich euch unsere Heidelbeer Cupcakes.

Aber nun zum Rezept.

 

Die besten Schoko Muffins

 

Schoko Cupcakes

 

 

 

AutorBelma

Die besten Schoko Muffins

Menge1 Serving

Für 12 Muffins
 2 Eier
 30 g Backkakao
 150 g Zucker
 150 g Schokolade nach Wahl
 200 g Mehl
 100 ml Öl
 100 ml Milch
 1 TL Vanillepaste
 1 TL Backpulver
 1/2 TL Natron

1

Als erstes heizt ihr den Backofen auf 180 Grad O/U Hitze vor.

2

Welche Schokolade ihr verwendet ist eigentlich völlig egal, ich nehme meistens Zartbitter. Diese hackt ihr nun ganz grob mit einem Messer und legt einen viertel Teil zur Seite. Den Rest lasst ihr über dem Wasserbad schmelzen. Natürlich könnt ihr auch backfeste Schoko Drops verwenden.

3

In der Zwischenzeit vermischt ihr alle trockenen Zutaten, außer dem Zucker. Zu den flüssigen Zutaten kommt der Zucker. Schlagt die fküssigen Zutaten mit dem Handrührgerät auf und gebt dann die trockenen dazu.

4

Anschließend kommt die geschmolzene Schokolade dazu. Wenn alles gut vermischt ist, hebt ihr noch die übrig gebliebenen Schokostückchen dazu.

5

Nun verteilt ihr euren Teig auf eure vorbereiteten Papier-Förmchen in eurem Muffin-Blech. Wer mag, kann auch noch ein paar Schoko Stücken über die Muffins geben und dann in den Backofen schieben. Die Muffins müssen nun ca. 20 Minuten backen und fertig sind die süßen Schoko Muffins.

6

Lasst sie vor dem Servieren natürlich abkühlen und bestäubt sie eventuell mit etwas Puderzucker. Wer mag, macht dazu ein Frosting.

Zutaten

Für 12 Muffins
 2 Eier
 30 g Backkakao
 150 g Zucker
 150 g Schokolade nach Wahl
 200 g Mehl
 100 ml Öl
 100 ml Milch
 1 TL Vanillepaste
 1 TL Backpulver
 1/2 TL Natron

Zubereitung

1

Als erstes heizt ihr den Backofen auf 180 Grad O/U Hitze vor.

2

Welche Schokolade ihr verwendet ist eigentlich völlig egal, ich nehme meistens Zartbitter. Diese hackt ihr nun ganz grob mit einem Messer und legt einen viertel Teil zur Seite. Den Rest lasst ihr über dem Wasserbad schmelzen. Natürlich könnt ihr auch backfeste Schoko Drops verwenden.

3

In der Zwischenzeit vermischt ihr alle trockenen Zutaten, außer dem Zucker. Zu den flüssigen Zutaten kommt der Zucker. Schlagt die fküssigen Zutaten mit dem Handrührgerät auf und gebt dann die trockenen dazu.

4

Anschließend kommt die geschmolzene Schokolade dazu. Wenn alles gut vermischt ist, hebt ihr noch die übrig gebliebenen Schokostückchen dazu.

5

Nun verteilt ihr euren Teig auf eure vorbereiteten Papier-Förmchen in eurem Muffin-Blech. Wer mag, kann auch noch ein paar Schoko Stücken über die Muffins geben und dann in den Backofen schieben. Die Muffins müssen nun ca. 20 Minuten backen und fertig sind die süßen Schoko Muffins.

6

Lasst sie vor dem Servieren natürlich abkühlen und bestäubt sie eventuell mit etwas Puderzucker. Wer mag, macht dazu ein Frosting.

Schoko Muffins

 

 

Muffins zum Geburtstag

Hübsche Cupcakes

 

 

 

 

 

 

Diese Seite enthält Affiliate Links, die mir helfen diesen Blog zu finanzieren. Kauft ihr etwas über einen Link, erhalte ich eine kleine Provision. Es entstehen dabei keinerlei zusätzliche Mehrkosten für Euch. Ich gehe mit Affiliate Links sehr verantwortungsvoll um und empfehle nur Produkte von deren Nutzen und Mehrwert ich überzeugt bin, und die ich selber nutze. Wenn ihr dazu noch Fragen habt, dürft ihr mich gerne kontaktieren. Mehr Informationen darüber findet ihr auch hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?