Unicorn Torte

Einhorn Motivtorte

Werbung*

Diese Einhorn Motivtorte ist für eine ganz besondere Freundschaft. Eine, die bereits sechs Jahre besteht. Die erste richtige Freundin meiner großen Tochter. Die Mädels mögen sich seit dem ersten Tag an und obwohl sie immer getrennte Wege gingen, sind sie doch irgendwie miteinander verbunden. Wir wohnen zwar sehr nah beieinander, doch verschiedene Kindergärten und jetzt auch verschiedene Klassenstufen erschweren einem manchmal das Wiedersehen.

Jetzt wird aber erst mal gefeiert, und zwar der Geburtstag, der kleinen Lilli. Schon der 8. Geburtstag. Das ist doch Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht. Und die Torte zum Geburtstag bringt natürlich meine Tochter mit, die sie übrigens auch mit mir zusammen gestaltet hat.

Die Torte besteht aus Biskuitböden, die mit Zuckerwasser getränkt und Erdbeermarmelade bestrichen sind. Die Füllung ist eine Mascarpone Sahne Creme. Die Umrandung ist eine Swiss Meringe Buttercreme und das Einhorn besteht aus Fondant.

Aber nun zum Rezept.

Zauberhafte Torte als Einhorn
Schönste Unicorn Torte

Einhorn Motivtorte

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
herausfordernd

Zutaten

20 cm Springform
Tortenböden
4 Eier
4 EL warmes Wasser
100 g Zucker
70 g Mehl
50 g Speisestärke
1 TL Backpulver
1 TL Vanillepaste
1 Prise Salz
Füllung
500 g Mascarpone
200 g Sahne
2 Päckchen Sahnesteif
80 g Puderzucker
1 TL Vanilleextrakt oder 1 Vanilleschote
Buttercreme
Das Rezept für die Buttercreme findet ihr hier.
Dekoration
Ca. 500 g weißen Fondant für das Einhorn
Zuckerstreusel
Pulverfarbe in Gold
Lebensmittelstift in Schwarz

Zubereitung

Tortenböden

  1. Zuerst heizt ihr den Backofen auf 180 Grad Ober/Unter Hitze vor. Trennt die Eier sauber und schlagt das Eiweiß mit der Prise Salz locker auf.
  2. Anschließend schlagt ihr Eigelb mit dem Zucker und dem Wasser schaumig auf. Die Vanille könnt ihr hier schon dazu geben.
  3. Nun siebt ihr alle trockenen Zutaten in die Eiermasse hinein und hebt sie zusammen mit dem Eiweiß vorsichtig unter.
  4. Zum Schluss verteilt ihr den Teig auf zwei Formen mit ca. 20 cm Durchmesser.
  5. Die Böden sollten jetzt ca. 13-15 Minuten backen. Vergesst die Stäbchenprobe nicht.
  6. Danach nehmt ihr sie heraus und lasst sie abkühlen. Nach dem Abkühlen wickelt ihr die Böden in Folie und lasst sie über Nacht stehen.
  7. Den ganzen Vorgang solltet ihr wiederholen, damit ihr am Ende 4 Tortenböden habt. Wer zwei Backöfen hat, ist hier klar im Vorteil.

Füllung

  1. Die Füllung könnt ihr vorbereiten kurz bevor ihr die Torte zusammen stellt.
  2. Schlagt die Sahne mit Sahnesteif fest auf und stellt sie zur Seite.
  3. Anschließend schlagt ihr alle restlichen Zutaten kurz zusammen auf und hebt die Sahne vorsichtig unter. Stellt die Füllung so lange bis zur Verwendung in den Kühlschrank.

Buttercreme

  1. Das Rezept für die Buttercreme findet ihr hier.

Zusammenstellen der Torte

  1. Legt den ersten Tortenboden auf eure Tortenplatte. Ihr könnt diesen auch mit ein wenig mit der Creme fixieren. Nun bestreicht ihr diesen mit der Füllung und setzt den zweiten Boden darauf. Wer mag, kann die Böden auch mit Fruchtsaft oder Zuckerwasser beträufeln. Eine Schicht Marmelade auf jedem Tortenboden bring noch einen extra Frischekick.
  2. Einfacher geht das Stapeln der Torte, indem ihr einen Tortenring drumherum fixiert. Setzt dann wieder einen Tortenboden darauf und wieder holt das Ganze nochmal.
  3. So gefüllt und fixiert mit den Tortenringen, kommt die Torte jetzt in den Kühlschrank für mindesten 2 Stunden. Solltet ihr es eilig haben, so wie ich meistens, gebt sie in das Tiefkühlfach für 45 Minuten.
  4. Anschließend entfernt ihr die Tortenringe vorsichtig und bestreicht die Torte mit der Buttercreme. Denkt daran nach dem ersten Bestreichen, die Torte für ca. 20 Minuten kaltzustellen. Die Menge ist ausreichend für 2 Mal dünn bestreichen und etwas Deko. Vergesst auch nicht euch etwas von der Buttercreme zur Seite zu stellen für die Deko später.
  5. Lasst nun die Torte wieder mindesten 30 Minuten im Kühlschrank stehen.
  6. In der Zwischenzeit bastelt ihr euch eine Einhorn Schablone und rollt den Fondant auf einer mit Speisestärke bemehlten Arbeitsfläche aus. Das muss nicht wirklich dünn sein, das Einhorn sollte stabil an der Tortenseite kleben bleiben. (Ich habe mir im Internet ein schönes Einhorn herausgesucht, dieses gedruckt und ausgeschnitten und dann als Vorlage verwendet. Einfach mit einem Messer oder Skalpell um die Schablone herum schneiden.)
  7. Das Horn habe ich aus zwei spitz zulaufenden Strängen modelliert. Die zwei Stränge miteinander einrollen und das dicke Ende abschneiden. Das habe ich mit einem Zahnstocher aufgespießt und in den Kopf des Einhorns gestochen.
  8. Färbt dann die restliche Buttercreme mit Lebensmittelfarbe ein, bis ihr die gewünschten Farben habt. Das dürfen mehrere Farben sein.
  9. Anschließend füllt ihr die Creme in Spritzbeutel mit einer Tülle eurer Wahl und klebt das Einhorn an den Rand der Torte.
  10. Jetzt kommen die Tupfen oben auf die Torte und die Tupfen auf das Einhorn. Verteilt noch ein paar Zuckerstreusel auf der Torte und färbt das Horn in Gold. Dafür habe ich Puderfarbe mit Wodka angemischt und das Horn eingepinselt. Für die Augen habe ich einen Lebensmittelstift verwendet.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @ahalnisweethome auf Instagram oder nutze den Hashtag #backenmitbelma.

süßes Einhorn Motivtorte
Unicorn schöne Motivtorte

*Diese Seite enthält Affiliate Links, die mir helfen diesen Blog zu finanzieren. Kauft ihr etwas über einen Link, erhalte ich eine kleine Provision. Es entstehen dabei keinerlei zusätzliche Mehrkosten für Euch. Ich gehe mit Affiliate Links sehr verantwortungsvoll um und empfehle nur Produkte von deren Nutzen und Mehrwert ich überzeugt bin, und die ich selber nutze. Wenn ihr dazu noch Fragen habt, dürft ihr mich gerne kontaktieren. Mehr Informationen darüber findet ihr auch hier.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner