Schoko-Kuchen mit Glasur

Werbung*

 

Dieser saftige und vor allem leckere Schoko Kuchen war eins meiner ersten Rezepte, als ich mit dem Backen angefangen habe. Dieser Kuchen war auch einer der ersten, die hier auf meinem Blog veröffentlicht wurden.

Inzwischen hat sich eine Menge auf meinem Blog verändert, vieles ist dazu gekommen und die Bilder sind auch einheitlicher und ruhiger geworden. Natürlich muss sich noch einiges tun, aber als kleines Hobby nebenher, bleibt eben nicht immer so viel Zeit dafür übrig.

Auf jeden Fall ist dieser Kuchen immer noch nach dem damaligen Rezept zubereitet und nach wie vor, einer meiner absoluten Favoriten, den ich nur empfehlen kann.

Aber nun zum Rezept.

 

Vanille
Vanille
Vanille
Vanille
Vanille
Vanille

 

 

 

Schoko Kuchen saftig

 

 

AutorBelma

Schoko Kuchen mit Glasur

Menge1 Serving

Kuchen Durchmesser 26 cm
 2 Eier
 125 g Butter
 40 g Backkakao
 200 ml Wasser
 250 g Zucker
 250 g Mehl
 200 g Creme fraiche
 1 TL Vanillepaste
 1 TL Backpulver
 1/2 TL Natron
 1 Prise Salz
Glasur
 125 g Butter
 40 g Backkakao
 50 g Milch
 100 g Puderzucker

1

Als erstes nehmt ihr einen kleinen Topf und kocht ganz langsam unter ständigem Rühren die Butter mit dem Wasser und dem Kakao auf.

2

Stellt dann den Topf zu Seite und lasst die Schokomasse abkühlen.

3

Nun könnt ihr schon mal den Backofen auf 180 Grad O/U Hitze vorheizen.

4

Anschließend vermischt ihr alle restlichen Zutaten mit der abgekühlten Schoko Masse. Ein einfacher Schneebesen ist dafür ausreichend.

5

Den Teig füllt ihr dann in eure Springform und schiebt ihn in den Backofen.

6

Nach ca. 35 Minuten ist er fertig, so bleibt er schön weich innen. Möchtet ihr ihn etwas fester haben, lasst ihn noch 5-10 Minuten länger drin.

7

In der Zwischenzeit könnt ihr schon mal die Glasur vorbereiten. Nehmt wieder einen kleinen Topf und gebt alle Zutaten hinein.

8

Nun erhitzt ihr die Masse vorsichtig unter ständigem Rühren.
Stellt dann den Herd ab und wartet auf euren Kuchen.

9

Wenn der Kuchen fertig gebacken ist, nehmt ihr ihn heraus und übergießt ihn mit der Hälfte der Glasur.

10

Jetzt sollte der Kuchen erst mal ein wenig abkühlen. Nach einer halben Stunde nehmt ihr ihn aus der Springform und gießt den Rest der Glasur darüber.
Der Schokokuchen muss nicht gekühlt werden, ihr könnt ihn schon nach kurzer Zeit anschneiden.

Zutaten

Kuchen Durchmesser 26 cm
 2 Eier
 125 g Butter
 40 g Backkakao
 200 ml Wasser
 250 g Zucker
 250 g Mehl
 200 g Creme fraiche
 1 TL Vanillepaste
 1 TL Backpulver
 1/2 TL Natron
 1 Prise Salz
Glasur
 125 g Butter
 40 g Backkakao
 50 g Milch
 100 g Puderzucker

Zubereitung

1

Als erstes nehmt ihr einen kleinen Topf und kocht ganz langsam unter ständigem Rühren die Butter mit dem Wasser und dem Kakao auf.

2

Stellt dann den Topf zu Seite und lasst die Schokomasse abkühlen.

3

Nun könnt ihr schon mal den Backofen auf 180 Grad O/U Hitze vorheizen.

4

Anschließend vermischt ihr alle restlichen Zutaten mit der abgekühlten Schoko Masse. Ein einfacher Schneebesen ist dafür ausreichend.

5

Den Teig füllt ihr dann in eure Springform und schiebt ihn in den Backofen.

6

Nach ca. 35 Minuten ist er fertig, so bleibt er schön weich innen. Möchtet ihr ihn etwas fester haben, lasst ihn noch 5-10 Minuten länger drin.

7

In der Zwischenzeit könnt ihr schon mal die Glasur vorbereiten. Nehmt wieder einen kleinen Topf und gebt alle Zutaten hinein.

8

Nun erhitzt ihr die Masse vorsichtig unter ständigem Rühren.
Stellt dann den Herd ab und wartet auf euren Kuchen.

9

Wenn der Kuchen fertig gebacken ist, nehmt ihr ihn heraus und übergießt ihn mit der Hälfte der Glasur.

10

Jetzt sollte der Kuchen erst mal ein wenig abkühlen. Nach einer halben Stunde nehmt ihr ihn aus der Springform und gießt den Rest der Glasur darüber.
Der Schokokuchen muss nicht gekühlt werden, ihr könnt ihn schon nach kurzer Zeit anschneiden.

Saftiger Schoko Kuchen mit Glasur

 

Einfacher Schoko Kuchen

Schoko Kuchen mit Glasur

 

 

 

*Diese Seite enthält Affiliate Links, die mir helfen diesen Blog zu finanzieren. Kauft ihr etwas über einen Link, erhalte ich eine kleine Provision. Es entstehen dabei keinerlei zusätzliche Mehrkosten für Euch. Ich gehe mit Affiliate Links sehr verantwortungsvoll um und empfehle nur Produkte von deren Nutzen und Mehrwert ich überzeugt bin, und die ich selber nutze. Wenn ihr dazu noch Fragen habt, dürft ihr mich gerne kontaktieren. Mehr Informationen darüber findet ihr auch hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?