Hefezopf mit Rosinen

 

 

Für manche ist der Gang zum Bäcker manchmal etwas mühsam, vor allem wenn es zur kalten Jahreszeit so wohlig und bequem Zuhause ist. Die Heizung ist aufgedreht, man kuschelt sich in die Decke und möchte ein schönes Buch lesen oder einfach mal nur relaxen. Warum auch nicht, dafür sollte man sich auch mal die Zeit nehmen.

Und warum sollte man auch hinaus in die Kälte? Vielleicht regnet es sogar in Strömen. Man muss ewig anstehen und dann ist das geliebte Stück Hefezopf bereits vergriffen.

Ich mach mir erst gar nicht die Mühe, lieber bereite ich den Zopf selber vor. Es ist gar nicht so schwer. Ich gebe zu, auch das braucht Zeit, aber die eigentliche Zubereitung geht schnell. Das heißt ich muss nicht lange in der Küche stehen, der Teig kann auch ganz alleine in Ruhe gehen.

 

wie vom Bäcker

Hefezopf auch ohne Rosinen möglich

Aber nun zum Rezept.

 

 

 

Die Rosinen legt ihr vorher in einer Flüssigkeit eurer Wahl ein. Das kann auch nur Wasser sein oder wenn ihr mögt auch ein Saft. Sie füllen sich mit der Flüssigkeit und trocknen dann beim Backen nicht aus. Wer keine Rosinen mag, lässt sie einfach weg.

 

einfache Zubereitung

Hefezopf ganz fein und lecker

 

 

 

Ich hoffe das Rezept gefällt euch ?

Viel Spaß beim Nachmachen ?

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?