Marmorgugelhupf mit Eierlikör und Spekulatius

Werbung

 

Nicht einfach nur Marmorkuchen

 

Wir lieben alle Marmorkuchen, das steht fest. Ich bin immer wieder erstaunt, wie man Klassiker auch ganz einfach aufpeppen und für einen besonderen Anlass ganz anders präsentieren kann. Dieser Gugelhupf hier ist so ein besonderes Stück, verfeinert mit Spekulatius und Eierlikör. Wer also noch einen passenden Kuchen für die Weihnachtsfeiertage sucht, findet hier ein geniales und zugleich einfaches Rezept.

 

 

Diese schöne Idee kommt aber nicht von mir, das Rezept hat sich die liebe Caroline von Linal’s Backhimmel ausgedacht. Auf ihrem Blog findet ihr noch viele weitere tolle Rezepte. Ich bin immer wieder begeistert, wenn ich ihre Kreationen sehe.

 

Mehr über Caroline:

Ich freue mich sehr heute hier auf Belma’s Blog zu Gast sein zu dürfen und mit Euch eines meiner liebsten Weihnachtsrezepte zu teilen. Seit etwas mehr als drei Jahren findet ihr mich eigentlich auf Linal’s Backhimmel. Wie der Name schon verrät, backe ich hauptsächlich süße Leckereien. Aber auch Brot & Co werden gerne gesehen.

Nachdem ich im vergangenen Jahr viele leckere skandinavische Rezepte auf meinem Blog gesammelt habe, dreht sich das ganze Jahr 2019 bereits um den Gugelhupf. Deshalb habe ich euch auch heute genau einen solchen mitgebracht. In meinen Augen geht ein Marmorgugelhupf einfach zu jeder Zeit. Wenn er dann noch mit Eierlikör und Spekulatius verfeinert wird, wird er zu einem perfekten Advents- bzw. Weihnachts-Gugelhupf.

Ich würde mich freuen, den ein oder anderen von Euch auch bei mir auf dem Blog begrüßen zu dürfen und wünsche Euch – und im Besonderen natürlich auch Dir liebe Belma – eine wunderschöne Vorweihnachtszeit!

 

Caroline | Linal’s Backhimmel

 

An dieser Stelle ein großes Danke an Caroline und nun aber ab zum Rezept.

 

Marmorkuchen Weihnachten

Einfaches Rezept

 

AutorBelma

Menge1 Serving

Für den Teig
 100 g Spekulatius
 200 g Butter
 200 g Zucker
 4 Eier
 250 g Mehl
 1 Prise Pck. Backpulver
 50 ml Milch
 100 ml Eierlikör
 2 EL Kakaopulver
Für die Glasur
 Puderzucker, Eierlikör und optional ein paar Zuckerstreusel

1

Spekulatius fein zerbröseln.

2

Butter schaumig schlagen und abwechseln Zucker und die Eier dazugeben und zu einer cremigen Masse verrühren.

3

Mehl, Backpulver und Spekulatius zur Masse geben. Mit der Milch und dem Eierlikör zu einem dickflüssigen Teig verrühren.

4

Die Hälfte des Teiges in eine gefettete Gugelhupfform geben und die andere Hälfte des Teiges mit dem Kakaopulver vermengen. Den dunklen Teig ebenfalls in die Form geben.

5

Im Umluftofen bei 155°C den Gugelhupf etwa 45-50 Minuten backen und anschließend vollständig auskühlen lassen.

6

Aus Puderzucker und Eierlikör einen Guss herstellen und den Gugelhupf damit überziehen.
Nach Belieben mit Zuckerstreuseln dekorieren.

Zutaten

Für den Teig
 100 g Spekulatius
 200 g Butter
 200 g Zucker
 4 Eier
 250 g Mehl
 1 Prise Pck. Backpulver
 50 ml Milch
 100 ml Eierlikör
 2 EL Kakaopulver
Für die Glasur
 Puderzucker, Eierlikör und optional ein paar Zuckerstreusel

Zubereitung

1

Spekulatius fein zerbröseln.

2

Butter schaumig schlagen und abwechseln Zucker und die Eier dazugeben und zu einer cremigen Masse verrühren.

3

Mehl, Backpulver und Spekulatius zur Masse geben. Mit der Milch und dem Eierlikör zu einem dickflüssigen Teig verrühren.

4

Die Hälfte des Teiges in eine gefettete Gugelhupfform geben und die andere Hälfte des Teiges mit dem Kakaopulver vermengen. Den dunklen Teig ebenfalls in die Form geben.

5

Im Umluftofen bei 155°C den Gugelhupf etwa 45-50 Minuten backen und anschließend vollständig auskühlen lassen.

6

Aus Puderzucker und Eierlikör einen Guss herstellen und den Gugelhupf damit überziehen.
Nach Belieben mit Zuckerstreuseln dekorieren.

Marmorgugelhupf mit Eierlikör und Spekulatius

 

Eierlikörkuchen

 

 

*Diese Seite enthält Affiliate Links, die mir helfen diesen Blog zu finanzieren. Kauft ihr etwas über einen Link, erhalte ich eine kleine Provision. Es entstehen dabei keinerlei zusätzliche Mehrkosten für Euch. Ich gehe mit Affiliate Links sehr verantwortungsvoll um und empfehle nur Produkte von deren Nutzen und Mehrwert ich überzeugt bin, und die ich selber nutze. Wenn ihr dazu noch Fragen habt, dürft ihr mich gerne kontaktieren. Mehr Informationen darüber findet ihr auch hier.

2 Kommentare

  1. 22. Dezember 2019 / 7:38

    Vielen lieben Dank Belma, dass ich auf deinem Blog zu Gast sein darf! Das freut mich wirklich sehr 🙂
    Ich wünsche dir noch eine schöne restliche Adventszeit und ein wundervolles Weihnachtsfest!
    Liebe Grüße
    Caroline

    • Belma
      Autor
      22. Dezember 2019 / 11:14

      Danke dir liebe Caroline ?
      Das wünsche ich dir auch ????

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?