Bratapfel Plätzchen

Zum Rezept springen

*Werbung

Einfache Bratapfel Plätzchen

Ja, es ist gerade mal November und bis Weihnachten dauert es noch so seine Zeit. Aber meine Kinder und ich haben die Plätzchen Zeit bereits eröffnet. Zu dieser Jahreszeit kann man nicht genug backen. Eigentlich gibt es bei uns das ganze Jahr über mal einen Tag zwischendurch, wo die Kids gerne Plätzchen backen möchten. Nur nennen wir sie dann nicht Plätzchen, dann sind es eben Kekse.

Und dann bricht das Chaos aus, ich meine das Chaos auf unserem Esszimmertisch. Am Anfang ist alles noch ganz ruhig, dann wird es lauter. Es geht über zu ein wenig Streit, denn alle müssen ja denselben Ausstecher haben. Bis es dann später zu einer Mehl Schlacht ausartet. Aber was macht man nicht alles und die Kleinen glücklich zu machen und das sind sie nach dem Backen allemal.

Nach der letzten Schlacht habe ich mich nochmal in die Küche gestellt und diese leckeren einfachen Bratapfel Plätzchen gebacken. Sie bestehen aus einfachen Mürbeteig Plätzchen und sind gefüllt mit einer Bratapfel Marmelade. Ihr könnt sie natürlich auch mit einer anderen Marmelade oder Konfitüre füllen, das bleibt ganz euch überlassen.

Hier findet ihr weitere Rezepte zu Weihnachten

Bratapfel Plätzchen

Einfaches Rezept für Butterplätzchen, die ihr nach Wahl befüllen könnt.

einfach

  • Vorbereitungszeit:
    30 Minuten
  • Ruhezeit:
    1 Stunden
  • Backzeit:
    12 Minuten
  • Gesamtzeit:
    1 Stunden 42 Minuten

Zutaten

1 Ei
200 g Mehl
60 g Zucker
50 g gemahlene Mandeln
130 g kalte Butter
1 Msp. Backpulver
1 Prise Salz
Für die Füllung könnt ihr Marmelade oder Konfitüre nach Wahl nehmen. Ich habe 150 g Bratapfel Marmelade verwendet.

Zubereitung

  1. Zuerst bereitet ihr den Mürbeteig vor. Dafür vermischt ihr alle Zutaten und knetet mit euren Händen alles zu einem Teig. Diesen wickelt ihr dann in Klarsichtfolie und lasst ihn eine Stunde im Kühlschrank ruhen.
  2. Anschließend holt ihr den Teig heraus und rollt ihn auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus. Ihr braucht einen großen Stern-Ausstecher* und einen etwas Kleineren.
  3. Stecht große Sterne aus und legt diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech. Die Hälfte der Sterne stecht ihr nochmals mit dem kleineren Stern Ausstecher aus. Ihr solltet darauf achten, dass ihr immer ein Plätzchen mit dazugehörigem Plätzchen mit Sternloch habt, die ihr dann befüllen könnt.
  4. Nun stellt ihr die ausgestochenen Plätzchen nochmal kalt und schaltet in der Zwischenzeit den Backofen auf 175 Grad O/U Hitze ein.
  5. Wenn der Backofen aufgeheizt ist, schiebt ihr die Plätzchen hinein. Nach ca. 10-12 Minuten sollten sie fertig sein. Ich bleibe beim Plätzchen backen gerne in der Nähe, um sicher zu sein, dass nichts anbrennt. Für die angegebene Menge benötigt ihr 2 Backbleche, bitte nicht zusammen backen, sondern nacheinander.
  6. Nach dem Backen lasst ihr die Plätzchen auskühlen. Ihr könnt währenddessen die Marmelade kurz in einem kleinen Topf erhitzten.
  7. Dann nehmt ihr ein Plätzchen und tut mithilfe eines kleinen Löffels einen Klecks Marmelade darauf. Nehmt danach das Plätzchen mit einem Loch und drückt es sanft darauf. Das wiederholt ihr nun mit allen Plätzchen.
  8. Zum Schluss könnt ihr sie noch mit ein wenig Puderzucker bestäuben.

Notizen

Die Plätzchen könnt ihr (ohne Füllung) luftdicht mehrere Wochen aufbewahren.


Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

*Diese Seite enthält Affiliate Links, die mir helfen diesen Blog zu finanzieren. Kauft ihr etwas über einen Link, erhalte ich eine kleine Provision. Es entstehen dabei keinerlei zusätzliche Mehrkosten für Euch. Ich gehe mit Affiliate Links sehr verantwortungsvoll um und empfehle nur Produkte von deren Nutzen und Mehrwert ich überzeugt bin, und die ich selber nutze. Wenn ihr dazu noch Fragen habt, dürft ihr mich gerne kontaktieren. Mehr Informationen darüber findet ihr auch hier.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Etwas suchen?