Haselnuss Torte

AutorBelma
Menge1 Serving
Durchmesser 20 cm
Für die Böden
 6 Eiweiß
 100 g Puderzucker
 170 g gemahlene Haselnüsse
 1 Prise Salz
 1 TL Vanillepaste
Für die Füllung
 6 Eigelb
 60 g Speisestärke
 60 g Zucker
 450 ml Milch
 120 g weiche Butter
 2 TL Vanillepaste
Für die Glasur
 150 g Puderzucker
 3 TL Zitronensaft
 etwas Wasser
Optional für die Deko
 Giotto Kugeln und gehackte Haselnüsse
1

Als erstes heizt ihr den Backofen auf 180 Grad O/U Hitze vor und schlagt das Eiweiß mit dem Salz fest auf.

2

Gebt dann nach und nach den Puderzucker dazu und rührt noch ein bisschen weiter.

3

Anschließend gebt ihr die Vanille dazu und hebt die Haselnüsse unter.

4

Verteilt die Masse auf zwei runde Backbleche und schiebt sie in den Backofen. Die Tortenböden sollten nun ca. 18 bis 20 Minuten in den Backofen. Lasst sie danach komplett abkühlen und nehmt sie dann aus der Form heraus.

5

In der Zwischenzeit könnt ihr die Füllung vorbereiten. Nehmt einen Topf und gebt die Eigelbe, die Stärke, Zucker und Vanille mit etwas Milch bis hinein. Die Butter benötigt ihr erst später.

6

Verrührt alles gut mit einem Schneebesen, gebt dann noch die restliche Milch dazu und lasst den Pudding langsam aufkochen bis er eindickt.

7

Füllt ihn anschließend durch ein Sieb um in eine Schüssel, damit er abkühlen kann. Vergisst dabei nicht den Pudding direkt mit Klarsichtfolie abzudecken, damit sich keine Haut bildet.

8

Wenn der Pudding abgekühlt ist, schlagt ihr in einer Rührschüssel die Butter cremig auf.
Gebt dann nach und nach den Pudding dazu bis ihr eine schöne cremige Füllung habt.

9

Nun könnt ihr die Torte auch schon zusammensetzten. Nehmt einen Tortenboden und legt ihn auf eine Kuchenplatte.
Nehmt einen Backrahmen oder Tortenring und stellt ihn darum fest.

10

Nun gebt ihr die Füllung komplett hinein und verteilt alles schön mit einem Löffel oder einer kleinen Winkelpalette.

11

Anschließend gebt ihr noch den anderen Tortenboden darauf und bereitet die Glasur zu.

12

Für die Glasur nehmt ihr Puderzucker und gebt nach und nach ein Löffelchen Zitronensaft oder Wasser dazu. So lange bis eine zähflüssige Glasur entstanden ist.

13

Zum Schluss verteilt ihr die Glasur darüber und dekoriert optional mit ein paar Giotto Kugeln und gehackten Haselnüssen.
Nach ca. 2 Stunden kann die Torte bereits angeschnitten werden.

Zutaten

Durchmesser 20 cm
Für die Böden
 6 Eiweiß
 100 g Puderzucker
 170 g gemahlene Haselnüsse
 1 Prise Salz
 1 TL Vanillepaste
Für die Füllung
 6 Eigelb
 60 g Speisestärke
 60 g Zucker
 450 ml Milch
 120 g weiche Butter
 2 TL Vanillepaste
Für die Glasur
 150 g Puderzucker
 3 TL Zitronensaft
 etwas Wasser
Optional für die Deko
 Giotto Kugeln und gehackte Haselnüsse

Zubereitung

1

Als erstes heizt ihr den Backofen auf 180 Grad O/U Hitze vor und schlagt das Eiweiß mit dem Salz fest auf.

2

Gebt dann nach und nach den Puderzucker dazu und rührt noch ein bisschen weiter.

3

Anschließend gebt ihr die Vanille dazu und hebt die Haselnüsse unter.

4

Verteilt die Masse auf zwei runde Backbleche und schiebt sie in den Backofen. Die Tortenböden sollten nun ca. 18 bis 20 Minuten in den Backofen. Lasst sie danach komplett abkühlen und nehmt sie dann aus der Form heraus.

5

In der Zwischenzeit könnt ihr die Füllung vorbereiten. Nehmt einen Topf und gebt die Eigelbe, die Stärke, Zucker und Vanille mit etwas Milch bis hinein. Die Butter benötigt ihr erst später.

6

Verrührt alles gut mit einem Schneebesen, gebt dann noch die restliche Milch dazu und lasst den Pudding langsam aufkochen bis er eindickt.

7

Füllt ihn anschließend durch ein Sieb um in eine Schüssel, damit er abkühlen kann. Vergisst dabei nicht den Pudding direkt mit Klarsichtfolie abzudecken, damit sich keine Haut bildet.

8

Wenn der Pudding abgekühlt ist, schlagt ihr in einer Rührschüssel die Butter cremig auf.
Gebt dann nach und nach den Pudding dazu bis ihr eine schöne cremige Füllung habt.

9

Nun könnt ihr die Torte auch schon zusammensetzten. Nehmt einen Tortenboden und legt ihn auf eine Kuchenplatte.
Nehmt einen Backrahmen oder Tortenring und stellt ihn darum fest.

10

Nun gebt ihr die Füllung komplett hinein und verteilt alles schön mit einem Löffel oder einer kleinen Winkelpalette.

11

Anschließend gebt ihr noch den anderen Tortenboden darauf und bereitet die Glasur zu.

12

Für die Glasur nehmt ihr Puderzucker und gebt nach und nach ein Löffelchen Zitronensaft oder Wasser dazu. So lange bis eine zähflüssige Glasur entstanden ist.

13

Zum Schluss verteilt ihr die Glasur darüber und dekoriert optional mit ein paar Giotto Kugeln und gehackten Haselnüssen.
Nach ca. 2 Stunden kann die Torte bereits angeschnitten werden.

Haselnuss Torte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?